Home G2K Links
handytarife-test

Sponsoren

Brauerei Eichbaum

Jerseys

Berserk Athletics

Geschichte des Hörsaal 13

Die Historie des Hörsaal 13 reicht bis in den Mai 1994 zurück. Aus einer „Kneipenlaune“ der damaligen Kneipe „Hörsaal“ gründeten sich die ersten Mitglieder der AH Mannschaft der Tornados.

Die Gründungsmitglieder waren Hans Berger, Roland Hoffmann, Mathias Kargel, Peter Lorenz und Burghard Sostmann und Thorsten Karpstein. Durch weitere Anwerbungen konnte im Juli den Hörsaal 13 ein komplettes Team stellen mit „13“ Mitgliedern. Der Mannschaft kam zugute, dass der damalige Ex-Nationaltrainer Roland Hoffmann das Training leitete.

Das erste Turnier in Kaiserslautern sorgte dafür, dass die ersten Kontakte geknüpft wurden und man sich für die kommende Jahre verabreden konnte. Die Saison wurde in den kommenden Jahren immer in Holland –Eindhoven- eröffnet und das vom Hörssal 13 gegründete legendäre Pfingstturnier wurde 1995 zum ersten Mal abgehalten.

Viele Spiele und teilnehmenden Turniere wie gegen die eigene Damenmannschaft, AH-Mannschaft der Amigos im Slow-Pitch als auch den Turniersieg in Kaiserslautern und gegen die AH’s der Mainz Athletics brachten dem Hörsaal 13 schnellen Zuwachs auf 28 Mitglieder, um für die folgende Saison nach dem Motto „Just for Fun“ zu spielen.

Der Hörsaal 13 war immer berühmt für sein großes Engagement im Verein. Sei es nun beim Catering der 1. Mannschaft oder bei der Unterstützung der Schüler- Jugend- oder Damenmannschaft. Weiterhin half der Hörsaal auch bei Festen im Verkehrskindergarten Mannheim Neuostheim aus und spendete die Erlöse der Weihnachtsfeier und des Pfingstturniers an die Jugend- und Kinderkasse des eigenen Vereins und der Kinderkrebsklinik. Auch die Instanthaltung der Baseballanlage des Roberto-Clemente-Fields, wie beispielsweise die Erbauung der Dougouts im Softballfeld lagen dem HS13 am Herzen.

Weitere Turniere in Karlsruhe, Kaiserslautern, Kehl, Mainz und Eindhoven bei dem sie 1999 den ersten Platz erlangten folgten. Auch ein Flug der ganzen Mannschaft nach Amerika, um den Profis beim Baseball spielen zuzuschauen, war ein schönes Erlebnis. Nicht nur das Softballspielen erfreute den Hörssal 13, sondern auch Bowling, Grillfeste und Ausflüge.

Im Jahre 2009 fand ein Generationswechsel im Hörsaal 13 statt. Da es fast nicht genügend Spieler gab, um beim eigenen Turnier anzutreten, wurden neue Spieler angeworben. Ein bunter Haufen, von dem der Großteil nicht einmal die Grundlagen des Sportes kannten. Durch die Hilfe von Ralf Dieter Fink, Peter Ludwig und Tim Fink kam wieder eine Mannschaft zustande die weiterhin an Turnieren teilnehmen konnte. 2011 Übernahm Tim Fink als neuer Headcoach die Planung und das Training. Durch das Engagement des Generationswechsels konnte der Hörsaal 13 sich für die Deutsche Meisterschaft 2011 qualifizieren und den 6. Platz belegen.

Auch nach dem Generationswechsel hilft der Hörsaal 13, im Verein aus wo er kann, um seine Gründer und die Mannschaft in Ehren zu halten.